Poetry Slam am 3. Dezember

Poetry Slam. Mit sieben Minuten Bühnenzeit für alle selbstverfassten Texte. Mit Publikumswertung, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Featured Artist: Nature in the City

Line-Up:

Julian Heun (Berlin)
Jonathan Löffelbein (Freiburg)
Leticia Wahl (Marburg)
Yusuf Rieger (Berlin)
Nik Salsflausen (Konstanz)
Piet Weber (Berlin)

Bis zu 3 SlammerInnen können via offene Liste teilnehmen, jede/r mit eigenen Texten ist willkommen. Bei mehr als insgesamt 10 Anmeldungen wird gelost, wer drankommt.

Posthalle, Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr. 10 Euro Eintritt, nur Abendkasse.
Hier entlang zum Facebook-Event.

Advertisements

Delayed Night Show am 16. November

Patrick Salmen und Quichotte – das sind alleine zwei sehr erfolgreiche Solokünstler und zusammen ein eingespieltes Team, das bereits zwei ausverkaufte Touren in 2014 und 2015 gespielt und ganz nebenbei noch drei erfolgreiche Rätselbücher auf den Markt gebracht hat.

Ihr Konzept DELAYED NIGHT SHOW findet regelmäßig in Köln statt und wird nun mit einem Best Of in alle wichtigen Spielstätten der Republik getragen. Natürlich auch in die Posthalle.

Date: 16.11.2017
Venue: Posthalle
Doors: 19.30
Show: 20.15
Tickets: 15 Euro (zzgl. Gebühren) im Vorverkauf / 18 Euro an der Abendkasse

Infos zu den Künstlern:

Patrick Salmen:
Patrick Salmen (1985) ist ein Wuppertaler Autor und Lese-Kabarettist. 2010 wurde er deutschsprachiger Meister im Poetry Slam und konnte im Folgejahr den Vize-Titel erlangen. Sein Buch-Debut erfolgte 2011 mit der Kurzgeschichtensammlung Distanzen. Es folgten die Werke Tabakblätter und Fallschirmspringer und Das bisschen Schönheit werden wir nicht mehr los. Seine humoristischen Kurzgeschichten erschienen 2014 und 2016 unter den Titeln Ich habe eine Axt und Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute bei Droemer Knaur. Gemeinsam mit Quichotte ist er für die legendäre Rätselbuch-ReiheDu kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig und Die letzten werden die ersten sein. Es sei denn, sie sind zu langsam verantwortlich. Ebenfalls mit Quichotte bildet er das Rap-Duo Der Schreiner & Der Dachdecker.
http://www.patricksalmen.de/

Quichotte:
Quichotte ist Kabarettist, Rapper und Slam-Poet und er wusste schon damals, als sein Fußballtrainer in der E-Jugend am Spielfeldrand brüllte: „Da geht noch mehr – zieh dran!“, dass genug niemals genug sein würde. Heute stellt sich in Gesellschaft und Wirtschaft dasselbe Bild dar: Man behauptet, es könne immer noch mehr Wachstum, immer noch bessere Ergebnisse geben und die Effizienz egal in welchen Belangen wäre immer noch zu steigern. „Höher, schneller, weiter“ ist das Mantra der nie zufriedenen. „Quatsch ist das“, sagt Quichotte und schiebt dem Streben nach Perfektion und dem Überanspruch in seinem neuen Soloprogramm Optimum fürs Volk einen Riegel vor.
Mit feinem Blick für die Irren der postmodernen Gesellschaft und einer guten Portion Schalk im Nacken bringt der Rabauke vom Rhein Lieder, humoristische Kurzgeschichten, Gedichte und Stand-up zusammen und entführt das Publikum zumindest für eineinhalb Stunden aus den Mühlen der Leistungsgesellschaft.
http://www.quichotte.net/

Poetry Slam am 5. November

Poetry Slam in der Posthalle. Mit sieben Minuten Bühnenzeit für alle selbstverfassten Texte. Mit Publikumswertung, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Featured Artist: Das Lumpenpack

Line-Up:

Florian Stein (Bochum)
Luca Swieter (Aachen)
Jonas Scheiner (Wien)
Henrik Szanto (Wien)
August Klar (Paderborn)
Yannick Steinkellner (Graz)

Bis zu 3 SlammerInnen können via offene Liste teilnehmen, jede/r mit eigenen Texten ist willkommen. Bei mehr als insgesamt 10 Anmeldungen wird gelost, wer drankommt.

Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr, Posthalle. 10 Euro Eintritt, nur Abendkasse. Hier entlang zum Facebook-Event.

Freitag: „Jedes Wort wert“-Slam in der Kellerperle

Fake News, guter und schlechter Journalismus, ein Besuch des Lokalredakteurs beim Kleintierzuchtverein, der plötzlich das Weltgeschehen beeinflusst. Irgendwas mit Medien, irgendwas mit Internet. Oder ohne.

Beim von der Main-Post initiierten Themen-Slam „Jedes Wort wert“ dreht sich alles um Erfahrungen und Erlebnisse mit der vierten Gewalt, dem publizierenden Berufsstand und seinen Erzeugnissen.

Endlich zahlt es sich für Moderator Christian Ritter aus, früher auch mal Journalistik studiert zu haben.

Dabei sind:

Philipp Herold (Heidelberg)
Pauline Füg (Würzburg)
Tabea Schleier (Schweinfurt)
Paula Steiner (Schweinfurt)
Markus Riks (Erlangen)
Hannah Conradty (Würzburg)

20. Oktober 2018, Kellerperle | Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr | Eintritt 9 Euro, mit Studi-Ausweis 6 Euro.

Open Air Slam am 7. Juli (zu Gast beim Festungsflimmern)

Zugabe! Zugabe! Eben erst wurde die Würzburger Slam-Saison 2016/17 mit dem Jahresfinale vor 1.000 Zuschauern beschlossen, schon gibt es überraschenderweise noch einen Programmpunkt. Und zwar etwas ganz Beonderes …
 
Am Freitag bieten Pauline Füg & Christian Ritter als Moderationspärchen ein feines Line-Up und Musik feil.
An der Festung im Saal 2 des Festungsflimmerns. Das ist – man kann es erahnen – erstens Open Air und zweitens sehr SCHÖN. Los geht es schon um 19.30 Uhr.
 
Besonderer Kick: Je später der Abend, desto leiser die Slammer. Das Finale wird als Silent Slam ausgetragen und über Kopfhörer direkt in die Ohren geliefert.
 
Dabei sind: Singer/Songwriter/krasser Dude Jakob Mayer als Special Guest. Außerdem:
 
Tino Bomelino (Mannheim/Twitter)
Svenja Gräfen ( Berlin)
Lara Ermer (Nürnberg)
Miguel Fugaz (Barcelona)
Andivalent (Mannheim)
Tabea Schleier (Würzburg)
 
Der Vorverkauf läuft. Hier geht es direkt zu den Tickets.
Bis Freitag!
FullSizeRender-18

Saisonfinale am 2. Juli

Es hat Tradition, dass sich halb Würzburg im Hochsommer in der Posthalle versammelt, um den Würzburger Vertreter für die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam zu küren. Diesmal stellt sich die Frage: Wer fährt für Würzburg zum SLAM 2017 nach Hannover?
 
Alle SiegerInnen der Saison finden sich erneut in der Posthalle ein, um den Champion der Champions zu ermitteln. Aufgrund der stets hohen Nachfrage ist ein Vorverkauf eingerichtet. Tickets gibt es hier.
 
Beim Saisonfinale 2016/17 stehen auf der Bühne:
 
Die Band SMALL FIRES
 
– Fabian Navarro (Wien, Sieger Oktober)
– Noah Klaus (Berlin, Sieger November)
– Miguel Fugaz (München, Doppelsieger Dezember)
– Kaleb Erdmann (Frankfurt, Doppelsieger Dezember)
– Nektarios Vlachopoulos (Heidelberg, Sieger Januar)
– Friedrich Herrmann (Jena, Sieger Februar)
– Raphael Breuer (Bayreuth, Sieger März)
– Jean Philippe Kindler (Tübingen, Sieger April)
– Daniel Wagner (Heidelberg, Sieger Mai)
– Rita Apel (Bremen, Siegerin Juni)
 
Moderation: Christian Ritter
 
Einlass 19.15 Uhr, Beginn 20.15 Uhr. In der Posthalle.
Hier entlang zum Facebook-Event.
FullSizeRender 3

Poetry Slam am 4. Juni

Poetry Slam. Mit sieben Minuten Bühnenzeit für alle selbstverfassten Texte. Mit Publikumswertung, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.
 
Dabei sind:
 
Zoe Hagen (Berlin)
Finn Holitzka (Frankfurt)
Sebastian Hahn (Oldenburg)
Rita Apel (Bremen)
Chrissi Holewik (Heidelberg)
Marten de Wall (Gießen)
Daniel Hoth (Berlin)
 
+ Bis zu 3 SlammerInnen können via offene Liste teilnehmen, jede/r mit eigenen Texten ist willkommen | Bei mehr als insgesamt 10 Anmeldungen wird gelost, wer drankommt.
 
Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr. Eintritt 10 Euro, nur Abendkasse. Hier entlang zum Facebook-Event.