Poetry Slam Open Air am 28.7.2020 / Kulturpicknick

Frischluft, Picknick, Poesie: Aus bekannten Gründen aus der Posthalle vertrieben, vertreibt sich der Poetry Slam Würzburg den Sommer mit kleinen Shows auf Freiluftbühnen, unter anderem bei der Veranstaltungsreihe zur Förderung der lokalen Kulturszene auf dem Landesgartenschau-Gelände am Hubland. Bühne: Tribüne Alter Park.

Wilde Worte, zarte Lyrik, Haudraufhumor – was es zu hören geben wird, ist wie immer beim Poetry Slam eine Wundertüte. Jedenfalls aber selbstverfasste Texte, vom Blatt oder aus dem Kopf. Als Slammer*innen dabei sind:

Yannik Ambrusits (Würzburg, bayrischer U20-Meister im Poetry Slam)
– Laura Issing (Würzburg)
– Michi Malcherek (Nürnberg)


Das Publikum genießt und lauscht und kürt am Ende die Siegerin oder den Sieger. Christian Ritter moderiert.

REGELN: Viel mehr als eine Stunde dürfen wir die Bühne nicht benutzen, daher wird enormen Wert auf Pünktlichkeit gelegt! 🙂 Um 19.30 Uhr wird „Servus, Grüezi und Hallo“ gesagt. Man kann auch schon ein wenig früher kommen und es sich gemütlich machen. Plätze gibt es in den Kategorien „Sitzplatz“ (nur noch wenige verfügbar) und „Liegefläche“ mit eigener Picknickdecke.

VVK über die Stadt Würzburg, Eintritt 17,70 Euro, ermäßigt 12,20 Euro inklu Gebühren.


Bild: Bayernslam 2018 auf der Tribüne Alter Park.

Poetry Slam Open Air am 17.7.2020 / Festungsflimmern

Hinaus! Hinaus! Nachdem wir unsere drei letzten Poetry Slams inklusive dem Saisonfinale abgesagt haben und die Erinnerung daran, wie sich Applaus von mehr als zwei Händen anhört, so langsam zu schwinden droht, hat sich überraschend eine Möglichkeit gefunden, wie wir uns bald wiedersehen können. Das Festungsflimmern übergibt uns für zwei Stunden die Bühne, um einen echten Poetry Slam vor Publikum zu veranstalten! 🙂

Die aktuelle Situation erlaubt uns die Aufnahme von 200 Zuschauerinnen und Zuschauern, alle Details zum Drumherum finden sich auf www.festungsflimmern.de

Im Line-up stehen

Anna Teufel (Nürnberg)
Max Osswald (München)
Isa Sterner (Würzburg)
Tabea Schleier (Würzburg)

Für die Moderation und auch kleinere Textbeiträge konnte überraschend Christian Ritter (Berlin) gewonnen werden.

Die Regeln des Poetry Slams bleiben weitestgehend dieselben: Alle Teilnehmenden erhalten bis zu sieben Minuten Bühnenzeit für den Vortrag selbstverfasster Texte, wobei Gesang verboten und Verkleidungen außer Mund-Nase-Schutz unerwünscht ist. Das Publikum entscheidet über Qualität, Finaleinzug, Sieg und Niederlage.

Am 17.7.2020 startet der Einlass um 18.00 Uhr und der Poetry Slam um 18.30 Uhr. Tickets kosten 18,30 Euro inklusive aller Gebühren. Wir freuen und drauf, euch wiederzusehen!

Die Tickets gibt es direkt hier beim Festungsflimmern.

Big Jazz Poetry Slam am 8. März

Großes steht bevor! Wo sich die Slammer*innen sonst maximal mit dem DJ und dem Moderator die Bühne teilen, wird es beim Big Jazz Poetry Slam etwas gefüllter.

Die Big Wabbit Band rückt in 30-köpfiger Besetzung an und jazzt durch den Abend. Musik und Slambeiträge wechseln sich nicht nur ab, sondern ergänzen sich und verschmelzen.

Neben dem frisch gekürten deutschsprachigen Slam-Meister Friedrich Herrmann stehen Pauline Füg aus Fürth, Aidin Halimi aus Berlin und Marvin Suckut aus Konstanz auf der Bühne.

Nach den Jazz-Slam-Regeln erfolgt eine öffentliche Absprache mit der Band und sodann können alle mitverfolgen, wie die improvisierte Musikbegleitung live und im Zusammenspiel neue Meisterwerke entstehen lässt.

Das Publikum wählt in der Applausabstimmung Finalisten und Gewinner des Abends. Musikalische Leitung: Matthias Zippel. Durch den Abend führt Christian Ritter.

Big Jazz Poetry Slam | 8. März 2020 | 19.30 Uhr | Posthalle Würzburg | Tickets gibt es hier im Kartenkiosk Bamberg

IMG_6138

Poetry Slam am 2. Februar

In der Februar-Ausgabe des Poetry Slams erwartet das Publikum – wieder zur angenehmsten Sonntagszeit um 19 Uhr – eine erlesene Auswahl feinster Poetinnen und Poeten aus dem deutschsprachigen Raum. Luxuriöse sieben Minuten Bühnenzeit stehen den Teilnehmer*innen für den Vortrag selbstverfasster Texte zur Verfügung. Mit Bewertung durch die Publikumsjury, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Tickets im Vorverkauf über Eventbrite oder Reservix. Auch an allen Reservix-Vorverkaufsstellen in Würzburg aus menschlicher Hand. Abendkasse 12 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Das Programm im Februar:

Featured Artist: LIANN (Singer/Songwriter aus München)

Im Wettbewerb stehen:

Käthl (Innsbruck)
Lukas Knoben (Aachen)
Dr. Volker Surmann (Berlin)
Svenja Przigoda (Bochum)
Marie Gdaniec (Düsseldorf)

2 weitere Startplätze werden für die offene Liste reserviert und laden alle Mutigen aus Würzburg und Umgebung ein, mit eigenen Texten gegen die Profi-Slammer*innen anzutreten. Anmeldung direkt an der Abendkasse.

Poetry Slam Würzburg | 02. Februar 2020 | Einlass 18.15 Uhr, Beginn 19.00 Uhr | Posthalle

Poetry Slam am 12. Januar

In der ersten Ausgabe des Jahres 2020, Startzeit 19 Uhr (!), erwartet das Publikum eine erlesene Auswahl feinster Poetinnen und Poeten aus dem deutschsprachigen Raum. Luxuriöse sieben Minuten Bühnenzeit stehen den Teilnehmer*innen für den Vortrag selbstverfasster Texte zur Verfügung. Mit Bewertung durch die Publikumsjury, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Featured Artist im Januar: Tim Whelan (Comedy/Piano)

Im Wettbewerb stehen:

Khaaro (Hamburg) (Eventbild)
Jan Cönig (Frankfurt/Main)
Nils Frenzel (Köln)
Jessy James LaFleur (Berlin)
Emil Kaschka (Tirol)
Karsten Hohage (Heidelberg)

2 weitere Startplätze werden für die offene Liste reserviert und laden alle Mutigen aus Würzburg und Umgebung ein, mit eigenen Texten gegen die Profi-Slammer*innen anzutreten. Anmeldung direkt an der Abendkasse.

Tickets im Vorverkauf über Eventbrite oder Reservix. Auch an allen Reservix-Vorverkaufsstellen in Würzburg aus menschlicher Hand.
Abendkasse 12 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Poetry Slam Würzburg | 12. Januar 2020 | Einlass 18.15 Uhr, Beginn 19.00 Uhr | Posthalle