Poetry Slam am 12. Januar

In der ersten Ausgabe des Jahres 2020, Startzeit 19 Uhr (!), erwartet das Publikum eine erlesene Auswahl feinster Poetinnen und Poeten aus dem deutschsprachigen Raum. Luxuriöse sieben Minuten Bühnenzeit stehen den Teilnehmer*innen für den Vortrag selbstverfasster Texte zur Verfügung. Mit Bewertung durch die Publikumsjury, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Featured Artist im Januar: Tim Whelan (Comedy/Piano)

Im Wettbewerb stehen:

Khaaro (Hamburg) (Eventbild)
Jan Cönig (Frankfurt/Main)
Nils Frenzel (Köln)
Jessy James LaFleur (Berlin)
Emil Kaschka (Tirol)
Karsten Hohage (Heidelberg)

2 weitere Startplätze werden für die offene Liste reserviert und laden alle Mutigen aus Würzburg und Umgebung ein, mit eigenen Texten gegen die Profi-Slammer*innen anzutreten. Anmeldung direkt an der Abendkasse.

Tickets im Vorverkauf über Eventbrite oder Reservix. Auch an allen Reservix-Vorverkaufsstellen in Würzburg aus menschlicher Hand.
Abendkasse 12 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Poetry Slam Würzburg | 12. Januar 2020 | Einlass 18.15 Uhr, Beginn 19.00 Uhr | Posthalle

Poetry Slam am 1. Dezember

In der dritten Ausgabe der Saison 2019/20 erwartet das Publikum eine erlesene Auswahl feinster Poetinnen und Poeten aus dem deutschsprachigen Raum.
Luxuriöse sieben Minuten Bühnenzeit stehen den Teilnehmer*innen für den Vortrag selbstverfasster Texte zur Verfügung.
Mit Bewertung durch die Publikumsjury, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Featured Artist: David Friedrich

Im Wettbewerb stehen

Tanasgol Sabbagh (Berlin)
Yannick Steinkellner (Graz)
Luca Swieter (NRW)
Henrik Szanto (Wien)
Ezgi Zengin (Augsburg)
Jonas Galm (Leipzig)

2 weitere Startplätze werden für die offene Liste reserviert und laden alle Mutigen aus Würzburg und Umgebung ein, mit eigenen Texten gegen die Profi-Slammer*innen anzutreten. Anmeldung direkt an der Abendkasse.

Poetry Slam Würzburg | S15E03 | 1. Dezember 2019 | Einlass 19.15 Uhr, Beginn 20.00 Uhr | Posthalle | Tickets gibt es bei der Posthalle

Poetry Slam am 3. November

In der zweiten Ausgabe der Saison 2019/20 erwartet das Publikum eine erlesene Auswahl feinster Poetinnen und Poeten aus dem deutschsprachigen Raum.
Luxuriöse sieben Minuten Bühnenzeit stehen den Teilnehmer*innen für den Vortrag selbstverfasster Texte zur Verfügung.
Mit Bewertung durch die Publikumsjury, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

AUFGEPASST: Ausnahmsweise sind die Zeiten im November wie früher, also wieder später, d.h. Beginn ist 20.00 Uhr, Einlass 19.15 Uhr.

TICKETS gibt es hier im Vorverkauf, an allen Reservix-VVK-Stellen oder an der Abendkasse (12 Euro / 10 Euro ermäßigt).

Und dies gibt es zu erleben:

Featured Artist: DAVID WEBER

Im Wettbewerb stehen

Paul Bokowski (Berlin)
Trulla (München)
Florian Stein (Bochum)
Anna Teufel (Karlsruhe)
Marten de Wall (Gießen)
Marius Loy (Stuttgart)

2 weitere Startplätze werden für die offene Liste reserviert und laden alle Mutigen aus Würzburg und Umgebung ein, mit eigenen Texten gegen die Profi-Slammer*innen anzutreten. Anmeldung direkt an der Abendkasse.

Poetry Slam Würzburg | S15E02 | 3. November 2019 | Einlass 19.15 Uhr, Beginn 20.00 Uhr | Posthalle

SOLO: Jan Philipp Zymny mit „How to Human“ am 30.10.!

Last Call! Morgen ist es schon soweit. Jan Philipp Zymny beehrt uns mit seinem Solo-Programm HOW TO HUMAN.

Der Meister des Absurden ist wieder da! Unter dem Titel „HOW TO HUMAN?“ präsentiert Jan Philipp Zymny sein drittes Comedy-Programm. Und so sollte man ihn auch am besten erleben: live und abendfüllend. Denn erst im Format der Soloshow läuft der zweifache Sieger der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam (2013 und 2015) und Gewinner des Jury-Preises des Prix Pantheon (2016) zu seiner Bestform auf.

Nicht nur beschreibt er mit seinem scharf beobachtetem Stand Up-Material, wie es ist, Mensch zu sein, sondern stellt auch die Fragen, was das bedeutet und ob das nicht auch alles anders geht – zum Beispiel als Roboter. Gleichzeitig widmet er sich mit seinem ganz eigenem surrealen Humor auch dem Absurden an sich, das als existenzialistisches Spannungsfeld zwischen Mensch und Welt immer besteht.

Wow … das war ein schwieriger Satz. Zur Belohnung, dass Sie sich dadurch gequält haben, dürfen Sie jetzt 3 Worte lesen, die süß und witzig klingen: Nibbeln, Schnickschnack, Zabaione.

Wer den Spagat zwischen unkonventioneller, intelligenter Stand Up-Comedy und absurder Komik gepaart mit Nonsens schätzt, wird Jan Philipp Zymny lieben.

Jan Philipp Zymny – HOW TO HUMAN? – 30. Oktober 2019 – Posthalle Würzburg – 20 Uhr – Tickets 15 Euro im VVK (zzgl. Gebühren), 19 Euro an der Abendkasse.

Es geht wieder los! Poetry Slam am 13. Oktober 2019, feat. The Sunday Morning Orchestra!

Der Poetry Slam Würzburg startet im Oktober in seine 15. Saison. In der ersten Ausgabe der Saison 2019/20 erwartet das Publikum eine erlesene Auswahl feinster Poetinnen und Poeten aus dem deutschsprachigen Raum.
Luxuriöse sieben Minuten Bühnenzeit stehen den Teilnehmer*innen für den Vortrag selbstverfasster Texte zur Verfügung.
Mit Bewertung durch die Publikumsjury, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Tickets im Vorverkauf gibt es hier.

Das Programm:

Featured Artist: Sunday Morning Orchestra

Im Wettbewerb stehen

Friedrich Herrmann (Jena)
Tabea Farnbacher (Hannover)
Tony Andrews (Berlin)
Andrea Maria Fahrenkampf (Saarbrücken)
Jasmin Sell (Bochum)
Aron Boks (Berlin)

2 weitere Startplätze werden für die offene Liste reserviert und laden alle Mutigen aus Würzburg und Umgebung ein, mit eigenen Texten gegen die Profi-Slammer*innen anzutreten. Anmeldung direkt an der Abendkasse.

Poetry Slam Würzburg | S15E01 | 13. Oktober 2019 | Einlass 18.15 Uhr, Beginn 19.00 Uhr | Posthalle Würzburg