Poetry Slam am 4. Februar

Poetry Slam. Mit sieben Minuten Bühnenzeit für alle selbstverfassten Texte. Mit Publikumswertung, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Featured Artist: Elly Dubberk a.k.a. NaDu

Line-Up:

Friedrich Herrmann (Jena)
Erik Leichter (Berlin)
Volker Surmann – Autor (Berlin)
Hank M. Flemming (Tübingen)
Raphael Breuer (Bayreuth)
Mika Akim (Würzburg)

Bis zu 3 SlammerInnen können via offene Liste teilnehmen, jede/r mit eigenen Texten ist willkommen. Bei mehr als insgesamt 10 Anmeldungen wird gelost, wer drankommt.

Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr. 10 Euro Eintritt, nur Abendkasse. Hier entlang zum fb-Event.

Advertisements

Das Lumpenpack – Die Zukunft wird groß – am 30. Januar – Support: Tino Bomelino

Wir präsentieren: Das Lumpenpack
Support: Tino Bomelino

30. Januar 2018 | 20.00 Uhr | Posthalle | hier geht es direkt zum Vorverkauf

Die Rückkehr der Konfettiritter! Mit ihrem dritten Studioalbum „Die Zukunft wird groß“ im Gepäck geht das Lumpenpack auf
gleichnamige Tour. Neue Lieder, alte Fressen. Endlich eine richtige Band sein, scheint die Parole und so heißt es: Clubs und keine Stühle. Ansonsten bleibt alles beim Alten: Lieder, Witze, Geschichten – der eine spielt Klampfe, der andere tanzt – Konzepte, die sich bewährt haben.

Unterstützt vom Mannheimer Comedian Tino Bomelino tritt das Lumpenpack 2018 den Beweis an, dass die Zukunft – zumindest für zwei Stunden – groß wird.

22096225_10156831779337818_6441384614437254841_o

Das Lumpenpack ist eine Band mit Hang zu ausgelassenen Pläuschchen zwischen ihren Songs. Konzertcomedy nennen sie das Ganze. Eine Gitarre, zwei Stimmen, viel Konfetti. Man könnte an die Ärzte denken, wenn man sie hört, oder an die Doofen, aber
selten mehr als eine flüchtige Assoziation, zu eigen ist das, was die beiden Mittzwanziger tun. Lustig, aber nie billig, ironisch, aber nie spottend, bissig, aber nie verletzend. Klamauk mit Denken.

2017 veröffentlichen Jonas Meyer und Max Kennel nun zwei Jahre nach „Steil II“ ihr drittes Album: „Die Zukunft wird groß“.
Erwachsener geworden, wollen sie jetzt die Versprechen eingelöst sehen, die man ihnen gemacht hat, dass einem doch die Welt offensteht und man alles schaffen kann. Eine Auseinandersetzung mit dem Status Quo eines Endzeitstudenten, die in der Frage
mündet: Ist es das jetzt? Die Zukunft, von der alle sprachen?

Tino Bomelino gilt als einer der genialsten Künstler der deutschsprachigen Slamszene. Er schreibt nicht nur irrwitzige Geschichten sondern macht Musik, Soundexperimente, Visuals, Kunst im öffentlichen Raum und ‚ist einfach 1 abgefahrener Dude‘.

19390668_985756738227898_7463279288217357620_o

Poetry Slam am 7. Januar

Poetry Slam. Mit sieben Minuten Bühnenzeit für alle selbstverfassten Texte. Mit Publikumswertung, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Dabei sind:

Featured Artist FLORIAN WINTELS an Gitarre und Gesang

Line-Up:

Michael Bittner (Berlin)
Andivalent (Mannheim)
Vera Perten (Heidelberg)
Nils Frenzel (Köln)
Oliver Walter (Nürnberg)
und weitere

Bis zu 3 SlammerInnen können via offene Liste teilnehmen, jede/r mit eigenen Texten ist willkommen. Bei mehr als insgesamt 10 Anmeldungen wird gelost, wer drankommt.

POSTHALLE Würzburg. Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr. 10 Euro Eintritt, nur Abendkasse. Hier entlang zum fb-Event.

Poetry Slam am 3. Dezember

Poetry Slam. Mit sieben Minuten Bühnenzeit für alle selbstverfassten Texte. Mit Publikumswertung, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Featured Artist: Nature in the City

Line-Up:

Julian Heun (Berlin)
Jonathan Löffelbein (Freiburg)
Leticia Wahl (Marburg)
Yusuf Rieger (Berlin)
Nik Salsflausen (Konstanz)
Piet Weber (Berlin)

Bis zu 3 SlammerInnen können via offene Liste teilnehmen, jede/r mit eigenen Texten ist willkommen. Bei mehr als insgesamt 10 Anmeldungen wird gelost, wer drankommt.

Posthalle, Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr. 10 Euro Eintritt, nur Abendkasse.
Hier entlang zum Facebook-Event.

Delayed Night Show am 16. November

Patrick Salmen und Quichotte – das sind alleine zwei sehr erfolgreiche Solokünstler und zusammen ein eingespieltes Team, das bereits zwei ausverkaufte Touren in 2014 und 2015 gespielt und ganz nebenbei noch drei erfolgreiche Rätselbücher auf den Markt gebracht hat.

Ihr Konzept DELAYED NIGHT SHOW findet regelmäßig in Köln statt und wird nun mit einem Best Of in alle wichtigen Spielstätten der Republik getragen. Natürlich auch in die Posthalle.

Date: 16.11.2017
Venue: Posthalle
Doors: 19.30
Show: 20.15
Tickets: 15 Euro (zzgl. Gebühren) im Vorverkauf / 18 Euro an der Abendkasse

Infos zu den Künstlern:

Patrick Salmen:
Patrick Salmen (1985) ist ein Wuppertaler Autor und Lese-Kabarettist. 2010 wurde er deutschsprachiger Meister im Poetry Slam und konnte im Folgejahr den Vize-Titel erlangen. Sein Buch-Debut erfolgte 2011 mit der Kurzgeschichtensammlung Distanzen. Es folgten die Werke Tabakblätter und Fallschirmspringer und Das bisschen Schönheit werden wir nicht mehr los. Seine humoristischen Kurzgeschichten erschienen 2014 und 2016 unter den Titeln Ich habe eine Axt und Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute bei Droemer Knaur. Gemeinsam mit Quichotte ist er für die legendäre Rätselbuch-ReiheDu kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig und Die letzten werden die ersten sein. Es sei denn, sie sind zu langsam verantwortlich. Ebenfalls mit Quichotte bildet er das Rap-Duo Der Schreiner & Der Dachdecker.
http://www.patricksalmen.de/

Quichotte:
Quichotte ist Kabarettist, Rapper und Slam-Poet und er wusste schon damals, als sein Fußballtrainer in der E-Jugend am Spielfeldrand brüllte: „Da geht noch mehr – zieh dran!“, dass genug niemals genug sein würde. Heute stellt sich in Gesellschaft und Wirtschaft dasselbe Bild dar: Man behauptet, es könne immer noch mehr Wachstum, immer noch bessere Ergebnisse geben und die Effizienz egal in welchen Belangen wäre immer noch zu steigern. „Höher, schneller, weiter“ ist das Mantra der nie zufriedenen. „Quatsch ist das“, sagt Quichotte und schiebt dem Streben nach Perfektion und dem Überanspruch in seinem neuen Soloprogramm Optimum fürs Volk einen Riegel vor.
Mit feinem Blick für die Irren der postmodernen Gesellschaft und einer guten Portion Schalk im Nacken bringt der Rabauke vom Rhein Lieder, humoristische Kurzgeschichten, Gedichte und Stand-up zusammen und entführt das Publikum zumindest für eineinhalb Stunden aus den Mühlen der Leistungsgesellschaft.
http://www.quichotte.net/

Poetry Slam am 5. November

Poetry Slam in der Posthalle. Mit sieben Minuten Bühnenzeit für alle selbstverfassten Texte. Mit Publikumswertung, säckeweise Geschenken und Christian Ritter als Moderator.

Featured Artist: Das Lumpenpack

Line-Up:

Florian Stein (Bochum)
Luca Swieter (Aachen)
Jonas Scheiner (Wien)
Henrik Szanto (Wien)
August Klar (Paderborn)
Yannick Steinkellner (Graz)

Bis zu 3 SlammerInnen können via offene Liste teilnehmen, jede/r mit eigenen Texten ist willkommen. Bei mehr als insgesamt 10 Anmeldungen wird gelost, wer drankommt.

Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr, Posthalle. 10 Euro Eintritt, nur Abendkasse. Hier entlang zum Facebook-Event.

Freitag: „Jedes Wort wert“-Slam in der Kellerperle

Fake News, guter und schlechter Journalismus, ein Besuch des Lokalredakteurs beim Kleintierzuchtverein, der plötzlich das Weltgeschehen beeinflusst. Irgendwas mit Medien, irgendwas mit Internet. Oder ohne.

Beim von der Main-Post initiierten Themen-Slam „Jedes Wort wert“ dreht sich alles um Erfahrungen und Erlebnisse mit der vierten Gewalt, dem publizierenden Berufsstand und seinen Erzeugnissen.

Endlich zahlt es sich für Moderator Christian Ritter aus, früher auch mal Journalistik studiert zu haben.

Dabei sind:

Philipp Herold (Heidelberg)
Pauline Füg (Würzburg)
Tabea Schleier (Schweinfurt)
Paula Steiner (Schweinfurt)
Markus Riks (Erlangen)
Hannah Conradty (Würzburg)

20. Oktober 2018, Kellerperle | Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr | Eintritt 9 Euro, mit Studi-Ausweis 6 Euro.