Poetry & Politics Slam am 13. November / Posthalle

Lassen Sie mich mal ausreden! Wir bringen die Politik zurück in die Poetry und die Poetry zurück in die Poltik, wenn es heißt: Poetry & Politics Slam. Lange war er geplant, durch bekannte Umstände das ein oder andere Mal verschoben, nun ist der große Wahltag am 13. November: Wer wird den Sieg davontragen beim Slam zum Abschluss des Poetry & Politics Literaturfestivals in Würzburg?

Eine handvoll grandioser Autor:innen stehen mit ihren selbstgeschriebenen Texten bei diesem Wortgefecht auf der Bühne und zeigen, was politische Texte alles können. (Unter uns: Sie können auch durchaus sehr unterhaltend sein. Wir sind ja nicht in einer Talkshow.) Das Publikum darf wie immer ganz basisdemokratisch entscheiden, wer diesen Abend gewonnen haben wird.

Moderation: Pauline Füg und Christian Ritter

Poetische und politische Texte performen:

Miedya Mahmud (Bochum)
Tobias Heyel (Stuttgart)
Veronika Rieger (Berlin)
Noah Klaus (Berlin)

Tags zuvor, am 12. November, findet ein von Pauline Füg geleiteter Poetry-Slam-Schreibworkshop statt. Es besteht die Möglichkeit, dass auch Workshop-Teilnehmende bei unserem Slam auftreten und ihre frischen Texte präsentieren. Für den Workshop kann man sich noch anmelden.

POETRY & POLITICS SLAM | 13. November 2022, 20 Uhr | Posthalle | Alle Infos zum Festival, zum Workshop und zum Ticketvorverkauf sind zu finden unter www.poetry-and-politics.de

Besonderes Schmankerl: Der Eintritt für alle bis 16 Jahre ist kostenfrei (in Begleitung der Erziehungsberechtigten).

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s